Politik zum Anfassen – Einblick in die Arbeit von Frauen in der Politik am Girls‘ Day 2016

Koalitionsfraktionen öffnen ihre Türen

Zum Girls’ Day, dem Mädchen-Zukunftstag, der in diesem Jahr am Donnerstag, den 28. April, stattfindet, werden die Koalitionsfraktionen im Landtag gemeinsam mit der Schirmherrin des Girls’ Day in Thüringen, der Gleichstellungsbeauftragten Katrin Christ-Eisenwinder, Mädchen und jungen Frauen die Gelegenheit geben, die konkrete Arbeit von Politikerinnen und Politikern kennenzulernen.

Mit einem Kennenlernfrühstück (09:00, Fraktionsgebäude, Raum 440) wird der Tag für die 20 Mädchen aus ganz Thüringen beginnen. Unter dem Motto „Politik zum Anfassen“ wurde ein spannendes Programm vorbereitet, das ihnen die Möglichkeit gibt, sich über Biografien, Karrieren, Arbeitsinhalte und aktuell-politische Fragen umfassend zu informieren. “Die Veranstaltung soll auch dazu beitragen, stereotype Rollenbilder über frauenuntypische Berufe zu überwinden und attraktive Möglichkeiten der Berufswahl für junge Frauen eröffnen“, hebt Karola Stange, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE hervor.

Wir wollen mit dem Girls‘ Day andere Perspektiven und Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung aufzeigen. Viele Berufe sind in der Praxis ganz anders als man sie sich vorstellt. Einen kleinen Einblick zu geben, wie Politik funktioniert, und es Spaß macht, sich politisch zu engagieren, ist meine Motivation, mich am Girls‘ Day zu beteiligen“, sagt die Sprecherin für Gleichstellung sowie Kinder- und Jugendpolitik der SPD-Fraktion, Diana Lehmann

Grünes Ziel ist echte Gleichstellung in allen Lebensbereichen – so auch in der Politik, wo noch immer überwiegend Männer die führenden Positionen begleiten. So sind beispielsweise nur etwas mehr als ein Drittel der Abgeordneten im Thüringer Landtag Frauen. Nach wie vor gibt es viele strukturelle Hindernisse, etwa bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, aber auch die Scheu, sich dieser Herausforderung zu stellen. Wir wollen Mädchen und junge Frauen ermuntern, sich zu engagieren und ihnen aufzeigen, wie sie einen solchen Weg beschreiten können – und das tagtäglich, nicht nur am Girls‘ Day“, so Astrid Rothe-Beinlich, frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Nach einer Führung durch unterschiedliche Bereiche und Arbeitsfelder im Thüringer Landtag beginnt nach dem Mittag das Kernstück des Tages, die zweistündige Shadowphase, in der die Mädchen die Arbeit von Abgeordneten, der Vizepräsidentin Margit Jung sowie der Ministerinnen Heike Taubert, Birgit Keller und Heike Werner begleiten und mit ihnen ins persönliche Gespräch kommen. Eines der Mädchen, es kommt aus einer Erfurter Gemeinschaftsschule, hat die Gelegenheit, diese Zeit an der Seite des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow in der Staatskanzlei zu verbringen. Zum Abschluss (bis 16:00 Uhr) werden die Teilnehmerinnen dieses Girls’ Day den Tag und ihre Eindrücke zusammenfassen (Funktionsgebäude, Raum 204).

_______________

Bildquelle: www.girls-day.de/

veröffentlicht am 26.04.2016

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel