Haushaltssperre bedroht Kulturprojekte

Mündliche Anfrage mit Antwort der Landesregierung

Laut einem Bericht der Ostthüringer Zeitung vom 19. Januar 2012 bedroht die von Finanzminister Voß veranlasste Haushaltssprerre bzw. sogenannte Bewirtschaftungsreserve akut diverse Kulturprojekte, mit denen sich Thüringen bislang auch überregional einen Namen gemacht hat. So ist nachzulesen, dass das Bildungsministerium unter anderem beim Kunstfest Weimar und bei der Lutherdekade den Rotstift ansetzen wird. Es sollen beim Kunstfest Weimar 130 000 Euro und bei der Lutherdekade sogar 250 000 Euro eingespart werden. Der Sprecher des Bildungsministeriums wird in besagtem Artikel wie folgt zitiert: “Bleibt die Bewirtschaftungsreserve bestehen, kommt es im Kulturbereich vor allem bei Projektförderungen zu Einschnitten, die das Stattfinden der Veranstaltungen gefährden.”

veröffentlicht am 20.01.2012

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel